Suchen

Grußwort des SKB Vorsitzenden 2011

 

Liebe Gustavsburger Bürgerinnen und Bürger,

liebe Gäste und Besucher,

 

als das Burgfest im Jahr 1956 als erstes großes Heimatfest in Gustavsburg aus der Taufe gehoben wurde, hatte sicherlich niemand daran gedacht, dass sich diese Veranstaltung mit einer solchen Beständigkeit zu einem gern besuchten Fest entwickelt.

 

Am diesjährigen Pfingstwochenende feiern wir bereits zum 55.ten mal unser Burgfest, worauf der Sport- und Kulturbund und seine angeschlossenen Vereine sehr stolz sind. Gerade in der heutigen Zeit, die doch von sehr dynamischen Veränderungen geprägt ist, ist es schon etwas besonderes, wenn ein Heimatfest solch lange Zeit durchgeführt wird und nicht den Zuspruch der Festgäste verliert.

 

Die Organisatoren haben sich wieder viele Gedanken gemacht, um die Attraktivität unseres Burgfestes erneut zu steigern und um Ihnen, liebe Gäste, bei einem abwechslungsreichen Programm ein paar erlebnisreiche Stunden auf dem Festplatz zu bieten.

 

Dank eines neuen Festkonzepts und der Verpflichtung namhafter und überregional bekannter Bands aus der Region, wurde schon letztes Jahr das Burgfest von vielen Gästen auch außerhalb der Gemeindegrenzen als musikalischer Geheimtipp gewertet.

 

Ein hoher Anspruch, den es nun gilt aufrecht zu erhalten.

Aber mit der Verpflichtung einiger der besten Bands aus dem Rhein-Main-Gebiet , wie z.B. den Highlights „MALLETT“, „jammin cool“ sowie „The incredible Dexter Band“, aber auch den Gruppen „Summerwine, „Talk About“ oder „Flap Jack“, sollte dies sicherlich möglich sein.

 

Hierbei danken wir besonders herzlich allen Sponsoren und allen Beteiligten Helfern der Vereine bei Vorbereitung und Durchführung, die mit ihrer finanziellen und ideellen Unterstützung dies erst ermöglichen und zum Gelingen des Festes beitragen.

 

Unsere Gäste erwartet bei ihrem Besuch neben den musikalischen Leckerbissen aber auch ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken der Ortsvereine, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

 

 

 

Nicht unerwähnt lassen möchte ich den Festumzug am Pfingstsonntag, den Kindernachmittag am Pfingstmontag und das interessante Angebot an Fahrgeschäften unserer Schausteller.

 

Gerade dieses Rahmenprogramm ist es, was neben dem musikalischen Unterhaltungsprogramm für eine besondere Atmosphäre des Burgfestes sorgt.

 

Eine ganz wichtige Voraussetzung für vier schöne Festtage ist natürlich auch das Wetter. Wenn der Wettergott auf unser Heimatfest herabblickt, wird er voller Erstaunen sagen: „ Ei guck e mol do“; und aus lauter Freude wird er sicherlich die Sonne scheinen lassen. Dann können wir nach dem Feuerwerk am Montagabend wieder auf ein gelungenes Fest zurückschauen.

 

Der SKB- Vorstand wünscht allen Besuchern schon jetzt viel Vergnügen, Spaß und einen angenehmen Aufenthalt.

 

Jörg Karbowski

1. Vorsitzender

Sport- und Kulturbund Gustavsburg